Das Senfsamenmärchen
Der Kinder- und Jugendtheaterpreis der Stadt Frankfurt "Karfunkel 2021" geht an das Theaterhaus mit der Initiative „Sechs neue Kinderstücke“.

Kurzinhalt

Wie Kisa Gotami versucht hat, ihr Kind zu retten.

Achtung, die Reise geht los! Wohin? In ein Märchen. Das Senfsamenmärchen. Tatsächlich. Ein Märchen. Wie schön – wir spielen… Es war einmal eine Frau, die war immer glücklich: „Ich heiße Gotami und wäre so gern glücklich. Aber jetzt ist mein Kind krank und ich brauche Senfsamen und alles wird gut. Ich heiße Gotami und wäre so gern glücklich.“

Im „Senfsamenmärchen“ hat das Ensemble ein im Orient viel erzähltes buddhistisches Gleichnis für die Bühne weitergedacht. Darin geht es darum den Verlust eines geliebten Menschen zu bewältigen. Auf dem Weg durch das weite Land der Trauer werden unterschiedliche Ausprägungen von Schmerz lebendig: Verzweiflung, trotziges Nicht-Wahr-Haben-Wollen, Wut, Mitgefühl, sowie die Erkenntnis, nicht allein zu sein. Eine Schauspielerin und eine Musikerin lassen mit überraschender Leichtigkeit all diese Gemütszustände für das junge Publikum erfahrbar werden. Wie in einem Spiel werfen sie sich die Sätze zu, tauschen die Rollen, sind mal im Märchen und mal sie selbst.

Für Kinder ab 6 Jahre und Erwachsene.